Die Musik Charts vom Februar 2013

Bei den Charts des Februars 2013 gibt es wie in jedem Monat einige Überraschungen und Neueinsteiger aber auch wieder andere, die sich bereits seit Wochen unverwüstlich auf den vorderen Plätzen halten. Zu den unverwüstlichen Urgesteinen der deutschen Musik Charts gehören Platz 5 und 7. Platz 5 belegt der nun schon seit mehreren Wochen in den deutschen Charts vertretene PSY mit “Gangnam Style”

und auch Platz 7 sichert sich die seit nunmehr einigen Wochen auf den vorderen Plätzen der deutschen Single-Charts vertreteneRihanna mit “Diamonds”.

Auf den Plätzen 1 und 2 halten sich im Februar 2013 unverwüstlich Will.I.Am feat. Britney Spears mit Scream & Shout:

und dicht gefolgt auf Platz 2 hält sich Hall of Fame feat. Will.I.Am mit “The Script”.

Auf Platz drei steigt im Februar 2013 Olly Murs feat. Flo Rida und “Troublemaker”

in den deutschen Single-Charts auf. Um einen Platz nach vorne und damit auf Platz 5 kann sich im Februar 2013 auch die Newcomerin des vergangenen Jahres Birdy mit ihrem melancholischen Hit “People help the People”

kämpfen. Einen großartigen Aufstieg schaffen von Platz 16 auf Platz 6 im Februar 2013 Icona Pop feat. Charli XCX mit “I Love It”

und auch Sido startet im neuen Jahr in die Top 10 der deutschen Single-Charts, genauer gesagt auf Platz 8 mit seinem Hit “Bilder im Kopf”.

Auch Platz 9 und 10 sind im Februar 2013 Aufsteiger aus den hinteren Plätzen. Und so finden wir auf Platz 9 die Swedish House Mafia feat. John Martin und ihrem Gute-Laune-Hit “Don’t You Worry Child”

und auf Platz 10 die Berliner Seeed mit “Augenbling”.

Follow
( 0 Followers )

Kommentare

Kommentare

Pin It

Hinterlasse eine Antwort