Rewind, Replay, Rebound (Deluxe) - Volbeat

Rewind, Replay, Rebound (Deluxe)

Volbeat

  • Genre: Hard Rock
  • Erschienen: 2019-08-02
  • Explicitness: explicit
  • Country: DEU
  • Anzahl Titel: 22

  • A Vertigo Berlin release; ℗ 2019 VOLBEAT, under exclusive license to Universal Music Gmb

Tracks

Title Artist Spieldauer
1
Last Day Under the Sun Volbeat 4:47 EUR 1.29
2
Pelvis on Fire Volbeat 3:05 EUR 1.29
3
Rewind the Exit Volbeat 4:14 EUR 1.29
4
Die to Live (feat. Neil Fallon Volbeat 3:02 EUR 1.29
5
When We Were Kids Volbeat 4:36 EUR 1.29
6
Sorry Sack of Bones Volbeat 3:48 EUR 1.29
7
Cloud 9 Volbeat 4:57 EUR 1.29
8
Cheapside Sloggers (feat. Gary Volbeat 3:52 EUR 1.29
9
Maybe I Believe Volbeat 4:58 EUR 1.29
10
Parasite Volbeat 0:37 EUR 0.99
11
Leviathan Volbeat 4:35 EUR 1.29
12
The Awakening of Bonnie Parker Volbeat 4:18 EUR 1.29
13
The Everlasting Volbeat 5:50 EUR 1.29
14
7:24 Volbeat 4:06 EUR 1.29
15
Under the Influence Volbeat 4:32 EUR 1.29
16
Immortal but Destructible Volbeat 4:35 EUR 1.29
17
Die to Live Volbeat 3:02 EUR 1.29
18
Last Day Under the Sun Volbeat 4:37 EUR 1.29
19
Rewind the Exit Volbeat 4:14 EUR 1.29
20
When We Were Kids Volbeat 4:27 EUR 1.29
21
Maybe I Believe Volbeat 4:57 EUR 1.29
22
Leviathan Volbeat 4:30 EUR 1.29

Reviews

  • Autsch....

    2
    Bei S.Nienaber
    ... hab ich mir gedacht. Was ist denn das? Diese Band wird langsam aber sicher langweilig. Die Stimme nervt mich inzwischen ungemein. Die Produktion ist gut, aber eine Spur zu glatt. Eine echte Überraschung stellen die Songs auch nicht (mehr) da. Eine Kopie ihrer selbst ist Volbeat geworden. Die zwei Sterne sind dafür, dass es erträgliche Radio-/ Autofahrmusik ist. Nicht mehr.
  • Na ja......da geht noch was!!!

    4
    Bei It s unreal
    Finde das Album an und für sich nicht schlecht. Wenn man es mit den anderen vergleicht,ist es leider ein Rückschritt geworden. Die Single auskopplungen waren dann auch schon die bestens Songs auf der Platte. Ich hoffe doch sehr das sie sich beim nächsten Album wieder mehr auf Ihre alten Songs besinnen und etwas mehr Gas geben.
  • das soll Volbeat sein?

    1
    Bei mw83
    oh je, das ist ein ganz schwaches Album..Ich erkenne Volbeat kaum wieder..
  • Nicht schlecht, aber auch nicht gut

    2
    Bei JoJoJosef
    Das Album ist ziemlich monoton langweilig und uninspiriert. Einige Kracher sind (meiner Meinung nach) dabei, aber das rechtfertigt nicht den Preis. Ich empfehle jeden die letzten 3 Alben, ansonsten hoffe ich, dass das nächste Album wenigstens den Erwartungen entspricht
  • Muss nicht immer hart sein

    5
    Bei jansbrrr
    Ich finde man sollte nicht schlecht darüber schreiben nur weil es einem vllt nicht hart genug ist. Ich höre Volbeat schon sehr lange und hab sie zu ihren alten Zeiten kennen und lieben gelernt aber ich finde auch dieses Album sehr gut. Man findet in eig jedem Song auch ein paar Metal Einflüsse und jeder der die Stimme von Michael liebt, liebt auch dieses Album.
  • Hmmmm???

    4
    Bei MacMuecke
    Nicht mehr das was es mal war aber auch nicht wirklich schlecht Es ist halt Mainstream geworden, aber wer will es Ihnen verdenken,sie wollen auch Geld verdienen. Ich finde 4-5 Songs richtig gut, den Rest kann man hören, richtig schlecht ist kein Song. Aber das harte Volbeat klingt halt sehr selten durch Aber was ich als sehr gut beschreiben möchte ist der Sound daran sparen sie nie # Update nach mehrfachen hören macht die Scheibe richtig Laune Was der singt ist klasse so viele facetten
  • Volbeat wird immer besser

    5
    Bei HansSolo12
    Toppt sogar das letzte Album > Rock`n`Roll vom Feinsten
  • Mir fehlen die Worte

    1
    Bei Viking 666
    Das war es dann mit Volbeat ...... Schade Die mutieren immer mehr zu einer Dänischen Schlagerband 👎🏼
  • Weniger Heavy aber trotzdem gelungen

    5
    Bei Wulle6
    Ich kann die negativen Bewertung nachvollziehen, da auch ich ein Fan der ersten Stunde von VOLBEAT bin. Trotz allem finde ich das Album gelungen, auch wenn der Heavy-Anteil auf dieser Scheibe eher geringer ausfällt als gewohnt.
  • Aua

    1
    Bei maxi643
    Eigentlich findet man für so ein schlechtes gar keine richtigen Worte mehr... Was ist bloß aus dieser Band bzw. Michael Poulsen geworden? Allein schon dieses Katzengejaule und dann noch diese grauenvoll runter gedudelten Soli. Und was Standardproduzent Hansen da an den Reglern gedreht hat, will ich auch nicht wirklich wissen... Habe mir das Ganze gerade mal mit Kopfhörern gehört und war entsetzt 🙈 Kein Vergleich zu fantastischen Alben wie Guitar Gangsters oder Beyond Hell. Traurig.

Kommentare