Morgenstund - Schiller

Morgenstund

Schiller

  • Genre: Pop
  • Erschienen: 2019-03-22
  • Explicitness: notExplicit
  • Country: DEU
  • Anzahl Titel: 42

  • ℗ 2019 Sony Music Entertainment Germany GmbH

Tracks

Title Artist Spieldauer
1
Willkommen Schiller 0:37 EUR 1.29
2
Harmonia Schiller 6:02 EUR 1.29
3
Universe Schiller & Tricia McTeague 7:24 EUR 1.29
4
Dreamcatcher Schiller & Jhyve 3:49 EUR 1.29
5
Baum des Lebens Schiller 5:50 EUR 1.29
6
Avalanche Schiller & SCHWARZ 5:36 EUR 1.29
7
Das goldene Tor Schiller & Yalda Abbasi 6:20 EUR 1.29
8
Berlin Tehran (Miniatur) Schiller 1:08 EUR 1.29
9
In Between Schiller & Jan Blomqvist 4:45 EUR 1.29
10
Morgenstund Schiller & Nena 5:04 EUR 1.29
11
Shangri La Schiller 5:25 EUR 1.29
12
Lichtjahre Schiller & Giorgio Moroder 4:28 EUR 1.29
13
New Day Schiller & SCHWARZ 6:06 EUR 1.29
14
Over You Schiller 4:13 EUR 1.29
15
Morgenstern (Ausschnitt) Schiller & Tangerine Dream 5:06 EUR 1.29
16
Love Schiller & Rebecca Ferguson 8:50 EUR 1.29
17
Aurora Schiller 6:43 EUR 1.29
18
Kronos Schiller 5:06 EUR 1.29
19
Poseidon Schiller 4:53 EUR 1.29
20
Shangri La Schiller 6:50 EUR 1.29
21
Aphrodite Schiller 4:19 EUR 1.29
22
Berlin Tehran Schiller 4:24 EUR 1.29
23
Die Farben der Nacht Schiller 6:23 EUR 1.29
24
Morgenstern, Pt. 1 Schiller & Tangerine Dream 4:38 EUR 1.29
25
Morgenstern, Pt. 2 Schiller & Tangerine Dream 4:10 EUR 1.29
26
Morgenstern, Pt. 3 Schiller & Tangerine Dream 3:31 EUR 1.29
27
Morgenstern, Pt. 4 Schiller & Tangerine Dream 2:33 EUR 1.29
28
Morgenstern, Pt. 5 Schiller & Tangerine Dream 5:23 EUR 1.29
29
Morgenstern, Pt. 6 Schiller & Tangerine Dream 3:03 EUR 1.29
30
Morgenstern, Pt. 7 Schiller & Tangerine Dream 3:56 EUR 1.29
31
Morgenstern, Pt. 8 Schiller & Tangerine Dream 3:36 EUR 1.29
32
Morgenstern, Pt. 9 Schiller & Tangerine Dream 1:24 EUR 1.29
33
Wanderlust I Schiller 7:44 EUR 1.29
34
Wanderlust II Schiller 4:28 EUR 1.29
35
Wanderlust III Schiller 5:33 EUR 1.29
36
Wanderlust IV Schiller 8:31 EUR 1.29
37
Wanderlust V Schiller 3:39 EUR 1.29
38
Wanderlust VI Schiller 8:11 EUR 1.29
39
Wanderlust VII Schiller 6:07 EUR 1.29
40
Wanderlust VIII Schiller 6:46 EUR 1.29
41
Wanderlust IX Schiller 7:29 EUR 1.29
42
Wanderlust X Schiller 5:22 EUR 1.29

Reviews

  • Schiller Morgenstund

    4
    Bei Bernduwe
    Ganz ganze Album ist sehr schön anzuhören, aber mein Lieblingssong ist „Love“ mit Rebecca Ferguson
  • Typisch Schiller

    5
    Bei Domaschek
    ......super Sound, super Konzert, Genial
  • Erwartungen nicht erfüllt

    2
    Bei jerubar
    Durch die DVD Zeitreise bin ich wieder auf Schiller aufmerksam geworden, diese fand ich richtig gut. Nun also ist die neue CD draussen, teilweise mit großen Namen wie Nena und Tangerine Dream oder auch Gary Wallis an den Drums. Schiller gibt immer wieder an, daß TD ein großes Vorbild ist, jetzt sind sie endlich richtig mit einem Longtrack dabei. Leider nur springt der Funke nicht über. Es ist belanglose Ambient - Musik, weder typisch Schiller noch merkt man Einflüsse von Tangerine Dream. Chance vertan. Die anderen Songs sind sehr EDM - typisch. Nena passt gar nicht, aber das ist Geschmacksache. Generell sind die Stücke glatt gebügelt, der Sound ist zu perfekt und wirkt steril und teilweise überpoduziert. Das liegt u.a. an den Drums. Schon immer spielen mit Schiller hervorragende Schlagzeuger, u.a. Ralf Gustke oder der vorgenannte Gary Wallis. Leider nur ist Gary überhaupt nicht zu hören bzw. wahrzunehmen, wenn ich es nicht wüsste würde ich denken, daß hier lediglich elektronisch verfremdete Drumcomputer am werkeln sind. Traurig. Gary ist klasse, ich habe ihn schon bei Pink Floyd und Mike & the Mechanics gesehen, da geht die Post ab, hier wird das offensichtlich nicht zugelassen. Das es anders geht zeigt ein Blick auf die Homepage von Schiller, da gibt es eine Version von Harmonia, die schlägt die final auf der CD enthaltene um Längen. Und wenn man weiß, dass das Schlagzeug teilweise im den Genesis - Studios in England aufgenommen wurde fragt man sich wirklich, warum. Man merkt nicht, wie gut der Schlagzeuger ist, und die verwendeten elektronisch bearbeiteten Sounds bekommt man heutzutage mit plug - ins in jeder DAW am Computer hin. Dadurch fehlt in den Songs Lebendigkeit. Leider war es bei Schiller aber bislang sehr oft so, daß die Studioversionen langweilig waren und live viel mehr passierte. Die Erwartungen waren hoch, ich kann aber wegen der o.g. Punkte nicht mehr als zwei Sterne vergeben. Trotzdem werden wir uns ein Konzert anschauen, ich hoffe nicht, dass ich danach hinter Schiller einen Haken machen muß. Nachtrag: Wir waren bei Schiller in Köln. Sehr schwach. Es klang alles sehr gleich, auch waren deutlich weniger Gastsänger anwesend als gewohnt. Sehr sehr schade, denn Teilweise sind ja interessante Ansätze und Musiker vorhanden. Das wird dann aber alles durch den Schiller - Wolf gedreht und klingt letztlich sehr ähnlich. Nach Songs Nr.3 hatten wir Song Nr. 1 schon vergessen. Du guten starken Songs blieben offensichtlich zu Hause, Ziel war die Promotion eines schwachen Studioalbums.
  • Mehr Licht als Schatten

    5
    Bei Achim.S
    Nachdem 'Future' im Jahr 2016 für mich ein Flop war, hatte ich ich für Morgenstund keine großen Erwartungen. Erst recht nicht als vorab einige Titel veröffentlicht wurden, außer 'Universe' mit Tricia hörte sich das alles andere als nach Schiller an. Besonders den Titelsong mit Nena empfinde ich als peinlich.... Als dann das Album als Ganzes zu hören war, da war ich sehr positiv überrascht und auch erfreut. Vieles ist wieder typisch Schiller; Christopher entführt seine Zuhörer wieder in angenehme Klangwelten - sofern der Zuhörer sich darauf einlässt. Voyage: Panta Rhei, das Kopfhörerkonzert, ein Meisterwerk, das bei mir Gänsehaut am ganzen Körper verursacht. Danke Christopher für Dein Schaffen!
  • Seit 20 Jahren Electro - Sounds ohne Ende!!!

    5
    Bei Abdul187
    Sehr schönes Album in jeder Hinsicht! Bietet für den Preis sehr viel für den Käufer, Musik mal mit Begleitung vom Gesang (Sänger die auch live perfekt performen können), mal rein Instrumentale Stücke, mal Electro! Empfehlenswert!
  • nett....

    3
    Bei Heart-Chor
    "Weltreise" war hipp, neu und innovativ. Mit den Jahren wurden die Kompositionen immer bemühter...er läuft dem großen Ding hinterher...nicht mehr vorneweg. Ein Album mit 10-12 Hammertracks wäre mehr. Nun kommt 'ne Tour und er steht nur rum und grinst ins Publikum, dann Rechner an und sonst nichts...aber davon abgesehen ist dieses Album schon ganz ok, aber Zenith ist und bleibt leider überschritten seit den ersten 4 Alben. Wenns am schönsten sei, sollte man.....ich stimme *jerubar* zu. Glatt und immer das gleiche. Seit "Atemlos" gehts nicht mehr richtig ...... Ambientfruckelei wie von anderen auch.
  • Marco

    5
    Bei Amerikaa2000
    Tolle Musik,das wird wieder die Nr 1. Einfach klasse,nur Nena geht gar nicht,und spätestens seid der Hitparade,weiß jeder das sie nicht singen kann.Da muss ich Gut Recht geben mit Nena. Aber Punktabzug nein,nicht deswegen. Zum k..... diese Dauernörgler.ein klasse Album. Wer es nicht mag,brauch es sich ja nicht anhören.🙈
  • Ein Grund mehr kein Konzert zu besuchen

    2
    Bei alfredo1306
    Schade, mir mehr erhofft nach dem letzten Desaster... Da brauche ich auch kein Konzert besuchen bei der Mucke
  • Wiederholt Einheitsbrei

    3
    Bei Tom Kanni
    ich war einmal großer Fan, habe ich HH eines der ersten Konzerte besucht, damals noch mit Heppner etc. Was man hier in den letzten Jahren abliefert ist ein Trauerspiel. Kennt man eine Platte, kennt man alle. Keine wirklich guten Songs/Ohrwürmer mehr dabei. Kommt nie wieder zu alter Größe zurück. Eigentlich schade.
  • Zurück zu alter Form?

    3
    Bei rael1974
    Leider eher nicht. Nachdem durchwachsenen Future Album hatte ich Hoffnung, die durch die maue Nena Kooperation (Titeltrack) im Vorfeld schon arg enttäuscht wurde. Morgenstund, man hätte das Werk aber auch Licht und Schatten nennen können :-), krankt an alten Sünden (des Vorgängers). Die Tendenz zur blutleeeren Überproduktion nimmt vielen Tracks die Seele, so manche Demoversion (z.B. Harmonia) klingt erheblich lebendiger. Wozu man bei einer so sterilen Produktion bspw. einen Top Drummer wie Gary Wallis braucht erschliesst sich mir nicht, Drumcomputer hätte gereicht. Das Morgenstund zerfällt in 3 Teile den songorientierten Pop/EDM auf CD1, einer instrumentalen CD (mit der leider uninspirierten Tangerine Dream Kooperation Morgenstern) und der Ambient CD (Wanderlust). Letztere im Stil früherer Eingangsmusik CDs, für mich ganz klar das Highlight dieser Veröffentlichung. CD2 glänzt mit einigen schönen Instrumentalnummern (z.B. Aurora,Kronos) - der Longtrack Morgenstern (die TD Kooperation) ist leider ein Schuss in den Ofen - lang und ziellos blubbert die Electronica/Ambient Nummer vor sich hin - Schade, eine vergebene Chance. Die CD1 bietet dann wieder alles von gelungenen Tracks wie In Between, Universe über Füllertracks bis hin zu absolutem Schrott (bspw. der Titeltrack). Man mag CvD zurufen Quantität ist nicht gleichbedeutend mit Qualität - viele der 42 Tracks scheitern am Qualtäts-TÜV, aus dem Rest hätte man eine sehr gute CD machen können, so aber überwiegt der schale Eindruck von vergebenen Chancen (TD, Moroder) und einem Haufen schwacher Tracks.

Videos von diesem Künstler

Kommentare